Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)
Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 

LSF -- VERANSTALTUNGSPLANUNG
Startseite    Anmelden     

M 3.3.2 Diversity mit Schwerpunktlegung: Diverse Angebote - PRÄSENZ/ONLINE - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes Semester Studienjahr
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Weitere Links Moodle-Kurs WS 2021 - Frau Simla
Moodle-Kurs WS 2021 - Frau Strobel
Moodle-Kurs WS 2021 - Herr Stuve
Belegungsfristen SDL WiSe 21/22 Nachmeldephase    24.09.2021 - 17.10.2021   
SDL WiSe 21/22 Einschreibephase    10.09.2021 - 15.09.2021   
Termine Gruppe: 1-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 12:15 bis 13:45 woch 11.10.2021 bis 31.01.2022  Haus 3 Osterb - 0.22 Strobel  

Schwerpunkt "Arbeiter*innenkinder, soziale Mobilität und Klassismus – Praxisbezüge und theoretische Grundlagen"

 

  14
Gruppe 1-Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 
Termine Gruppe: 2-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:15 bis 11:45 woch 13.10.2021 bis 02.02.2022  Haus 3 Osterb - 0.09 Trubeta  

Schwerpunkt "Gender und Medien: Theoretische und handlungsorientierte Ansätze für die Kinder- und Jugendarbeit"

Am 08.11.2021 Fachtag: Gender & Digitales von 10:00-16:00 Uhr  

13.10.2021: Krank!
20.10.2021: Krank!
15
Gruppe 2-Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 
Termine Gruppe: 3-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 12:15 bis 13:45 woch 13.10.2021 bis 02.02.2022  Haus 3 Osterb - 0.09 Trubeta  

Schwerpunkt "Rassismuskritik in der Kinder- und Jugendarbeit"

13.10.2021: Krank!
20.10.2021: Krank!
15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 16:00 Einzel am 08.11.2021   Trubeta  

Fachtag! Pflichtveranstaltung für die Studierenden!

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 16:00 bis 18:00 Einzel am 13.01.2022   Trubeta  

Nachholtermin - ONLINE

 
Gruppe 3-Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 
Termine Gruppe: 4-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 12:15 bis 13:45 woch 13.10.2021 bis 02.02.2022  Haus 2 Osterb - 2.13 Zander  

Schwerpunkt "Disability Studies - Krankheit und Behinderung im Lebenslauf

ONLINE-Lehre

Die Veranstaltung endet am 01.12.2021 um 13:00 Uhr, um ab 13:00 Uhr die Teilnahme am Tag für Studium und Lehre zu ermöglichen!

M II.1.2 (P 2121) Disability Studies: Krankheit und Behinderung im Lebenslauf

https://h2.de/zoom/j/87420937039?pwd=WVdjejYzdGk2UEYzMHFYYWhLclhwdz09

Meeting-ID: 874 2093 7039

Kenncode: 416029

 

24.11.2021: krank 15
Gruppe 4-Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 
Termine Gruppe: 5-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 18:00 Einzel am 26.11.2021 Haus 3 Osterb - 1.22 Simla  

Schwerpunkt „Antidiskriminierungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen”

  15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 10:00 bis 16:00 Einzel am 27.11.2021 Haus 3 Osterb - 1.22 Simla       15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 18:00 Einzel am 28.01.2022 Haus 2 Osterb - 0.02 Simla       15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 10:00 bis 16:00 Einzel am 29.01.2022 Haus 2 Osterb - 0.03 Simla       15
Gruppe 5-Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 
Termine Gruppe: 6-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 18:00 Einzel am 26.11.2021 Haus 3 Osterb - 2.04 Stuve  

Schwerpunktsetzung "Geschlechterreflektierte Pädagogik gegen Rechts"

  14
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 10:00 bis 18:00 Einzel am 27.11.2021 Haus 3 Osterb - 2.04 Stuve       14
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 18:00 Einzel am 28.01.2022 Haus 3 Osterb - 1.20 Stuve       14
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 10:00 bis 16:00 Einzel am 29.01.2022 Haus 2 Osterb - 0.02 Stuve       14
Gruppe 6-Gruppe:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 16:00 Einzel am 08.11.2021   Trubeta  

Fachtag: Gender & Digitales

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:00 bis 14:00 Einzel am 24.11.2021 Haus 2 Osterb - 0.02        
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Simla, Maike , Master verantwortlich
Strobel, Ann-Katrin verantwortlich
Stuve, Olaf verantwortlich
Trubeta, Sevasti , Dr. verantwortlich
Zander, Michael , Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Bachelor of Arts Angewandte Kindheitswissenschaften Bachelor 3 - 3
Zuordnung zu Einrichtungen
FB Angewandte Humanwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Gr. 1: MO 12-14 Uhr Ann-Katrin STROBEL: Schwerpunktlegung Arbeiter*innenkinder, soziale Mobilität und Klassismus – Praxisbezüge und theoretische Grundlagen

Im Seminar wird das grundlegende Verständnis des Klassismusbegriffs und dessen Strukturen sowie das Wissen und Verstehen der verschiedenen Ebenen erarbeitet. 
Gesellschaftliche Vorstellungen von durch Armut geprägte Lebenslagen von Familien und insbesondere Kindern und Jugendlichen sind häufig begleitet vom Begriff der Mobilität – „Jede*r kann es schaffen!?”. Gemeinsam wollen wir derartige Annahmen in Bezug auf Lebensrealitäten und Hürden von oftmals unterrepräsentierten Betroffenen anhand empirischer Studien, Grundzügen der Geschichte der Arbeiter*innenbewegung sowie wissenschaftlicher und erfahrungsbasierter Literatur einordnen. Klassismus soll als Diskriminierungsform und Schnittstelle von Mehrfachdiskriminierung beleuchtet und besonders im Hinblick auf das Erleben in Kindheit und Jugend bedacht werden.

G. 2: MI 10-12 Uhr Sevasti TRUBETA: Schwerpunktlegung Gender und Medien: Theoretische und handlungsorientierte Ansätze für die Kinder- und Jugendarbeit

Der Begriff „Medienkindheit” steht für die zunehmende Relevanz von Medien in dem Alltag und den Kommunikationsformen von Kindern und Jugendlichen. Diese Lehrveranstaltung befasst sich mit dem Verhältnis von Medien und Geschlecht unter besonderer Berücksichtigung der Kinder- und Jugendarbeit. Dabei wird ein breites Spektrum von Medien in den Blick genommen, insbesondere Kinderfernsehen und -kino sowie soziale und digitale Medien. Die Studierenden erwerben theoretisches Grundwissen über Vermittlung von Geschlechterrepräsentationen in den Medien. Zudem analysieren sie geschlechtsbezogene Medienpraktiken (z.B. Selbstrepräsentationen) von Kindern und Jugendlichen in den sozialen und digitalen Medien und setzen sich mit der Frage nach dem Handlungsbedarf im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit auseinander. Die Studierenden nehmen an der geplanten Fachtagung am 07.11.2021 „Gender & Digitales” (KgKjH / fjp>media) teil.

 

Gr. 3: MI 12-14 Uhr Sevasti TRUBETA: Schwerpunktlegung Rassismuskritik in der Kinder- und Jugendarbeit

Die Studierenden erwerben Grundwissen über verschiedene Formen von Rassismus, also: Rassismen in Plural und deren Argumentationsstrukturen. Sie werden vertraut mit aktuellen Diskursen über rassistische Vorurteile, Racial Profiling, Critical Whiteness, strukturellen Rassismus, Kolonialrassismus und sein Erbe, Alltagsrassismus, kulturalistischen Rassismus („Rassismus ohne Rassen”) u.a. Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung stehen folgende Aspekte: die praxisorientierte Erschließung pluraler Kinderwelten aus einer rassismuskritischen Perspektive; die Wirkungskraft rassistischer Stereotypen und Vorurteile auf kindliche Lebenswelten; rassismuskritische Handlungskonzepte und Interventionen in der Kinder- und Jugendarbeit unter besonderer Berücksichtigung der Rolle von Social Media. Teil des Seminars ist ein interaktiver Workshop mit einem Praxisträger.

 

Gr. 4: MI 12-14 Uhr Michael ZANDER: Schwerpunktlegung Disability Studies - Krankheit und Behinderung im Lebenslauf

Das Seminar befasst sich mit der Bedeutung von chronischer Krankheit, Behinderung und Rehabilitation im Lebenslauf aus Sicht von Betroffenen. Gelesen und diskutiert werden v.a. biografische Interviews aus dem „Bifos-Zeitzeug*innen-Projekt” (www.zeitzeugen-projekt.de/). Zur Analyse der Interviews werden insbesondere Konzepte aus den Disability Studies, der (Rehabilitations-) Psychologie und den Kindheitswissenschaften herangezogen.

 

Gr. 5: WE-Lehre Maike SIMLA: Schwerpunktlegung Antidiskriminierungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen

Die Studierenden erwerben Grundwissen zu verschiedenen Arten und Formen von Diskriminierung. Sie erhalten anhand von Studien und Fallbeispielen Einblicke zu Diskriminierungserfahrungen von Kindern und Jugendlichen und 
lernen verschiedene Ansätze und Methoden zur Antidiskriminierungs- und Diversitybildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen kennen.

 

Gr. 6: WE-Lehre Olaf STEVE: Schwerpunktlegung Geschlechterreflektierte Pädagogik gegen Rechts

Ob vom Gespenst des „Volkstodes” oder von einer vorgestellten „Umvolkung” die Rede ist, ob eine „Rückeroberung (reconquista) der Männlichkeit” imaginiert und geschlechtliche und sexuelle Gleichstellungspolitik als „Genderwahn” diffamiert werden, Geschlechterverhältnisse, Anti-Feminismus und eine Überhöhung von Männlichkeit spielen in (extrem) rechten Politiken eine zentrale Rolle. Geschlechterpolitische Diskurse stellen in Verschränkung mit rassistischen und antisemitischen Strategien eine zentrale Säule (extrem) rechter Politiken dar und spiegeln sich in rechtsterroristischen Gewalttaten wider. In der politischen Bildung und der sozialpädagogischen Präventionsarbeit finden die geschlechtsbezogenen Aspekte jedoch bis heute wenig Beachtung und das, obwohl sie gerade in den pädagogischen Angriffsstrategien und Diskursen von rechts ein zentrale Rolle einnehmen.

Im Seminar wird in die geschichtliche Kontinuität von geschlechterpolitischen Fragestellungen und anti-feministischen Politiken in der extremen Rechten eingeführt. Daran anschließend werden geschlechterreflektierte Zugänge für pädagogische Handlungsstrategien gegen rechts Prävention erörtert. Der Blick auf Täter_innen wird dabei nur einen Aspekt darstellen. Ebenso werden Perspektiven des Empowerments von (potenziellen) Opfern rechtsextremer Gewalt und Diskriminierung sowie die Entwicklung von Alternativen zentral sein.

Ziel des Seminars ist eine kritische Beschäftigung mit aktuellen Ansätzen und Methoden geschlechterreflektierter Pädagogik im Kontext von Handlungsstrategien in rechts in der pädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsen. Als Leitfrage wird durch das Seminar führen, inwieweit der Bezug auf die Kategorie Geschlecht notwendig ist und wo er an seine Grenzen stößt? Theoretische Zugänge der Geschlechterforschung werden dabei in Bezug auf ihre Praxisrelevanz bearbeitet. Im Seminar werden theoretische Überlegungen anhand von konkreten Fallbeispielen in Kleingruppen bearbeitet und diskutiert. Es wird im Modus des Blockseminars stattfinden. Eine grundsätzliche Bereitschaft, Übungen praktisch zu erproben, sollte mitgebracht werden.

 

 

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2021/22 gefunden:

Hochschule Magdeburg-Stendal (FH)            Anzahl aktueller Nutzer/-innen: 152